Der SC Rist ist Norddeutscher U18-Meister

Knapp war es – und ohne die Schützenhilfe des VfB Hermsdorf hätte es nicht gereicht. Doch die U18 hat es geschafft: Die Rister sicherten sich den Titel des Norddeutschen Meisters und qualifizierten sich damit für das Final Four des Deutschen U18-Pokals. Die Mannschaft des Trainergespanns Özhan Gürel/Robin Ratjen startete mit einem klaren 77:40-Sieg über den VfB Hermsdorf in die NDM-Endrunde.

Weiterlesen

2. DBBL: Viernheim auch in Partie 2 stärker als Friendsfactory

64:71 endete die letzte Partie in Jahns erster Zweitligasaison – trotzdem Zufriedenheit in München

Ende der Erstliga-Träume in München: Die Zweitliga-Damen von Coach Rüdiger Wichote unterlagen auch im Heimspiel der Halbfinalserie mit 64:71 gegen den TSV Amicitia Viernheim, das nun ins Finale um die Meisterschaft der DBBL2-Süd einzieht (gegen Bamberg oder Heidelberg – dies muss in einem dritten Spiel entschieden werden). “Wir können trotzdem zufrieden sein! Noch vor Weihnachten hatte uns niemand auf der Rechnung und dann sind wir mit elf Siegen am Stück in der Rückrunde ungeschlagen geblieben und haben unser Maximalziel Playoffs noch erreicht,” fasst Wichote die Spielzeit zusammen.

Weiterlesen

3vs3 Streetball Challenge Amorbach

3on3 Basketball Challenge, 3-Point-Contest

Wo? Parzival-Sporthalle Amorbach, Friedensweg 1, 63916 Amorbach
Wann? Samstag, 07.Juli 2012 ca. 13:00Uhr

Weiterlesen

DBBL PlayOffs: Eiskalter Start, brandheißes Finish

Eisvögel unterliegen im ersten Viertelfinalspiel mit 72:80 (34:46). Die Gäste lagen fast die gesamte Spielzeit deutlich in Führung – bis es kurz vor Schluss doch noch richtig spannend wurde.

Um 19:33 Uhr war die Freiburger Welt noch in die Ordnung: mit zwei schnellen Pässe wurde gerade die Wasserburger Verteidigung überspielt und der Ball landete in Jahzinga Traceys Händen, die damit die ersten Punkte der Partie erzielen konnte. Es war die erste und letzte Führung der Eisvögel in diesem Spiel. Denn von nun an übernahmen die Gäste das Kommando: während die Freiburgerinnen unter dem Wasserburger Korb viele Möglichkeiten ungenutzt ließen, zeigten die Gäste ihre ganze spielerische Klasse und nutzten jede Freiburger Unachtsamkeit aus. Nach acht Minuten stand es 8:20, und den Eisvögeln schien das Spiel bereits jetzt zu entgleiten. Erst zwei erfolgreiche Aktionen von Yvonne Turner brachten zum Viertelende wieder Hoffnung in die Uni-Halle (16:26). Doch bis zur Halbzeitpause sollte sich an der deutlichen Führung der Gäste nichts mehr ändern.

Weiterlesen