JBBL-TryOut beim Sportbund DJK Rosenheim

Der Sportbund DJK Rosenheim möchte jungen talentierten Spielern die Chance geben in der JBBL (Jugend-Bundesliga, u16 männlich) zu spielen. Die JBBL ist eine eigenständige Liga und so ist es möglich, dass Spieler aus verschiedenen Vereinen beim SBR in der JBBL spielen, trotzdem in ihrem Heimverein bleiben und dort zusätzlich spielen können. Wir sind auf der Suche nach motivierten Jungs der Jahrgänge 1995, 1996 und 1997, die die Herausforderung “Jugend-Bundesliga” annehmen und mit Spaß und Freude in einem schlagkräftigen Team spielen wollen. Trainer des JBBL-Teams wird Bob Miller sein (Individual-Trainer: Rita Quinz).

TERMIN: Samstag, 20. März 2010, 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
ORT: Rosenheim, Wolfgang-Pohle-Halle, Schießstattstr. 9 – 11
ANMELDUNG: rita.quinz@web.de

Nach der Anmeldung erhaltet Ihr eine persönliche Einladung. Telefon-Kontakt: 08031/81648 oder 0170/3040877. Selbstverständlich können Eure Eltern und Vereinstrainer auch zum tryout kommen. Detail-Informationen erhaltet Ihr an diesem Tag (z. B. Doppellizenz-Regelung, Fahrten, etc.).

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Die Basketball Abteilung des Sportbund DJK Rosenheim

BBSC 2010: Basketball-Schulcup – die 26. Bundesmeisterschaft

Der BBSC feiert heuer seinen 26. Geburtstag. Die große Geburtstagsparty steigt bei der Bundesmeisterschaft in Tirol. Der Arbeitskreis Schulbasketball hat in seiner letzten Sitzung des Exekutivkomitees die 26. Bundesmeisterschaft des Basketball-Schulcups für Schülerinnen und Schüler an das Bundesland Tirol vergeben. Sie wird vom 26. bis 29. April 2010 in Wörgl stattfinden. Die Inn-Metropole ist somit nach 1992 und 2001 bereits zum dritten Mal Gastgeber der Bundesmeisterschaft. Der “Schulmilchcup”, unter dem Österreichs größter Basketball Nachwuchsbewerb bekannt wurde, hat sich zum größten Nachwuchsbewerb Österreichs entwickelt und mittlerweile einen Fixplatz im österreichischen Schulsportkalender. Seine Geschichte ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Für viele Spielerinnen und Spieler war und ist der Basketball-Schulcup das Sprungbrett für ihre Karriere im In- und Ausland. Auch so mancher Trainer, Schiedsrichter oder Funktionär hat seine ersten Basketball-Schritte beim Basketball-Schulcup gemacht. Viele Vereine sind in diesen 26 Jahren entstanden.

Weiterlesen

Nitejam 2009/10: Schnee und Frost outside – heiße Beats und Streetball inside

Während draußen klirrende Kälte herrschte, waren in der Güldenhalle heiße Streetball-Fights um den Nitejam-Pokal angesagt. 14 Teams hatten den Weg in die Halle gefunden, darunter sogar ein “doppeltes” Mädchenteam (Crazy-Chicks), das neben basketballerischem Können auch mit Kuchen auftrumpfen konnte. Leider gab es für die Teamer der Veranstaltungen keinen Kuchen, hatten sie es doch eigentlich benötigt, da sie unter bemerkenswerten Andrang das grüne Nitejam-Shirt mit 43Nitejam-Logo verteilten. Zu den CD-Beats von DJ Soulclap hatten um 3:30 Uhr die Chillkröten die $luttButtFuckaz und Ain´t Nothing But A Peanut hinter sich gelassen und gingen mit einem strahlenden Lächeln als Sieger der Januar-Nitejam vom Platz. Das nächste Turnier ist am 19.2.2010 und auch dann wird es wieder ein Nitejam-Shirt für alle geben – Diesmal in weiß! Bis dahin… keep ballin’!

CaD Freeski Tour 2010: Frischer Powder, Rock´n´Roll und Freeski-Action

Ehrwald/AUT, 06. Februar 2010; Das Wetter war auch an diesem Wochenende das prägende Element des zweiten Freeski-Stops der ChillandDestroy Tour 2010. Knapp 50 Starter aus Österreich, Deutschland und der Schweiz fanden sich im verschneiten Ehrwald ein, um eines der begehrten Tickets für das Tourfinale in Arosa zu ergattern. Schon am frühen Morgen war der Ansturm auf die Contestanmeldung trotz des ständig anhaltenden Schneefalles groß. Währenddessen war das Team der Ehrwalder Almbahn, die BETTERPARK EHRWALD Shaper und die ChillandDestroy Crew daran, den Park optimal für die Rider zu präparieren.

Weiterlesen

2. BBL: Silverminers sicher ins Finale

Die TU Silverminers Schwaz sicherten sich mit einem klaren 61:90 (37:41) Erfolg im Tiroler Derby gegen SVO/BRG Innsbruck den Einzug ins Divisionsfinale der 2. Basketball Bundesliga. Dort warten die Dornbirn Lions und ihr US Guard Der Smith. Das zweite Halbfinalspiel der best-of-three Serie war für SVO/BRG Innsbruck ein Muss-Sieg-Spiel, denn eine Niederlage bedeutete das Ende der Bundesligasaison. So traten die Innsbrucker auch aufs Feld und zeigten auch den erforderlichen Biss und Kampfgeist im ersten Viertel. Die Silverminers hingegen wirkten lustlos und hatten viele Turnovers.

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Der Knoten ist geplatzt!

Eisvögel gewinnen zu Hause gegen Wolfenbüttel mit 88:63 (33:32). In der zweiten Halbzeit entdecken sie eine lange verschmähte Linie für sich wieder. Fünf Niederlagen in Folge, ein Abrutschen auf den sechsten Tabellenplatz, all das zehrte an den Nerven. Eine Trendwende sollte her, und da es gemeinsam immer besser geht standen den Eisvögeln an diesem Abend sämtliche Teams aus dem weiblichen Bereich bei – praktisch als verlängerte Mannschaftsbank. Und diese sahen Freiburgerinnen, die im ersten Abschnitt mit Einsatz, in der zweiten Hälfte mit Treffsicherheit überzeugten.

Weiterlesen

Basketball-Entwicklungshilfe: Support für Guinea

43 möchte seine Fühler ausstrecken und Weltweit Engagement für Basketball zeigen. Natürlich unterstützen wir vor allem im deutschpsrachigen Raum Basketballteams und -events, jedoch ist uns keine Anfrage zu weit; selbst das in Westafrika liegende Guinea hat nach FOR THREE gerufen! Aus diesem Grund kam die Zusammenarbeit mit Oumar Diakite zustande: er selbst begeisterter Streetball-Fanatic und Basketball-Junkie bat uns das Team aus seiner Heimat zu unterstützen. Seine Leidenschaft und Beständigkeit überzeugten uns die Frauen, Männer und Kids von Stade de Guinée zu supporten und mit Textilien zu versorgen. Auch wenn nicht der nächste LeBron James oder Michael Jordan unter der afrikanischen Basketballtalenten weilt, sieht man doch am Spaß und an dem Enthusiasmus, mit welchem der Sport betrieben wird, dass sich jede Art von Unterstützung lohnt. Armut und Entbehrungen sind täglicher Wegbegleiter der Kids und können mittels Basketball für ein paar Stunden vergessen werden – die Freude in den Augen der Kids ist jede Spende wert!

Wenn Ihr mehr über den afrikanischen Basketball, speziell in Guinea, erfahren möchtet, lohnt sich ein Blick auf die Website von Africabasket by Sport I.T. oder natürlich auf die Vereinseigene Homepage von Stade de Guinée. Wir freuen uns diese Kids unterstützen zu dürfen und hoffen viele weitere Hilfsprojekte auch in Zukunft zu supporten.

MBL: Die Mixed Basketball League hat einen neuen, alten Meister!

Am 27.1.2010 fand in der MBL das Finale der Saison 5 statt. Sich gegenüber standen die Monkeys (zweifacher MBL-Meister in den Saisonen 2 und 3) und die Cougars, die es nach einer knappen Finalniederlage in Saison 1 wieder ins Endspiel geschafft hatten. Vor zahlreichen Zuschauern und Fans ging es nach einigen Fotos dann endlich los mit dem Finale der Saison 5. Am Beginn des ersten Viertels dominierte Christian “Cheeze” Ponz und brachte mit 6 Punkten in den ersten 3 Minuten die Cougars mit 6:2 in Führung. Ab Minute 4 spielte die Affenbande angeführt von Stefan Knapp (er scorte 10 Punkte im ersten Viertel) groß auf und ließ nur mehr 5 gegnerische Punkte zu. Stand nach dem ersten Viertel: 19:11.

Weiterlesen

2. BBL: Silverminers fliegen über Innsbruck

Das Tiroler Derby zwischen den TU Silverminers Schwaz und SVO/BRG Innsbruck versprach Spannung. Aber die Silverminers machten beim 92:68 (57:34) bereits in der ersten Halbzeit kurzen Prozess. Die Schwazer Basketballer fanden einen sehr guten Start in die Divisionsplayoffs der 2. Basketball Bundesliga. Sie zerlegten in den ersten beiden Vierteln die Zonenverteidigung der Innsbrucker förmlich und scorten 7 Dreipunktewürfe. Die Stimmung in der sehr gut gefüllten Schwazer Sporthauptschulhalle brodelte und unter dem lauten Jubel des jungen Schwazer Fanblocks gingen die Silverminers mit einem 57:34 Vorsprung in die Kabine.

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Hilfe für Haiti

Das DBBL-Team beteiligt sich an der Aktion für die Erdbebenopfer in Haiti. Auch auf einer anderen Veranstaltungen waren die Eisvögel diesen Freitag unterwegs. Die Eisvögel werden nicht nur ihrem sportlichen Auftrag gerecht: Jahzinga Tracey, Sarah Hayes und Mirna Paunovic verkauften auf der KaJo Brezeln und Berliner. Der Erlös der von der Badischen Zeitung iniziierten Aktion kommt den Erdbebenopfern in Haiti zu Gute.

Weiterlesen