Basketball rund um die Uhr in Brandenburg

Die Winterferien nutzten die Baskets Brandenburg um ein erstes Wintercamp zu initiieren. Gedacht war es für Kinder und Jugendliche beiderlei Geschlechts, doch trauten sich vergangene Woche nur die Jungen in die Dreifelderhalle am Wiesenweg. In zwei Gruppen trainierten Steffen Merker und Christopher Gericke die Kinder, um speziell auf ihre Körpergröße und Spielanlagen einzugehen. Die 13- bis 15-Jährigen sind alle im Baskets-Juniorteam und brachten dementsprechend höheres Niveau mit. Bei den acht- bis zwölfjährigen Jungen mischten die reinen Amateure mit, auch wenn der eine oder andere ein Jahr Basketball im Schulsport absolvierte. Ziel des ersten Wintercamps war es, Freude am Basketballsport zu vermitteln und die schon vorhandenen Fähigkeiten zu verbessern.

Weiterlesen

Meister der MBL Saison 3: Monkeys

Am 28. Jänner 2009 fand das Finale von Saison 3 (Wintersemester 2008) in der Mixed Basketball League statt. Gegenüber standen sich die Monkeys (erstmals in ihren neuen blauen Trikots – gesponsert vom IFS) und Krusties Flying Circus (in rot), die beide um das MBL-Wanderkrokodil und die, von FOR THREE 43 Basketball zur Verfügung gestellten, Sieger-Shirts kämpften.

Weiterlesen

Leon Jacob (Texas A&M-Int.) Highlight Reel

Wir haben Zuwachs bekommen – ein weiterer Spieler der gerne FOR THREE trägt und dem Markennamen alle Ehre macht: 5 Dreier pro Spiel. Sein Name: Leon Jacob. Er spielte eine überaus erfolgreiche Collegebasketball-Karriere bei den Dustdevils der Texas A&M International University. Neben seinen ausgezeichneten Scoring-Qualitäten verdiente er sich mehrmals All-Conference Ehren in der Heartland Conference (NCAA Division II) – z.B. als Junior als er im ersten Jahr im Trikot der Dustdevils respektable 12.2 Punkte pro Spiel erzielte. Nach dem Versuch als Underclassmen bei der NBA Draft 2007 gezogen zu werden, verdient er nun in Europa seine Brötchen und zeigt sein komplettes Repertoire an Dunks, Alleys und Threes! Hier ein Highlight Reel der letzten Woche:

3. Nitejam: Immer mehr Zulauf

Am vergangenen Freitag versammelten sich wieder einmal 17 Teams in der Güldenhalle um zu den Beats von DJ Kaya ihr können im Streetball zu demonstrieren. Mit durchweg guter Stimmung spielten die erneut hohe Anzahl an Teams bis 4:30 Uhr in der Nacht den Sieger des 3. Nitejams in dieser Saison unter sich aus und das war zum zweiten mal das Team $LUTTBUTTFUCKAZ. Das Team hatte sich in der Vorrunde unter die ersten beiden Plätze in ihrer Gruppe gespielt und ist dann weiter mit einem Sieg nach dem Anderen durch die Nitejam marschiert. Auch in der Loserrunde (platzierte Teams, die es in der Vorrunde nicht unter die ersten zwei geschafft haben) setzte sich Mach einfach irgendwas gegen ihre Gegner durch. Den 3er-Contest gewann Jakobsen mit 8 erfolgreichen Würfen.

Von Termin zu Termin kommen zum Nitejam immer mehr Teams, aber leider haben wir die 20er-Marke noch nicht geknackt. Vielleicht geschieht das ja beim nächsten mal am 20.02.09? Erzählt euren Freunden von der Nitejam, sagt den Termin weiter, damit mehr als 20 Teams teilnehmen! Eine magische Grenze. Viel Spaß noch beim Trainieren mit eurem Team und bis zum nächsten mal!

Quelle: www.nitejam.de